„Big Boys“ in der Heide

Motorsportclub Vellahn richtet im Mai erstmals Lauf zur deutschen Meisterschaft in der Open-Klasse aus. Auch bei den 125ern geht es um DM-Punkte

Vellahn: Dass die Macher des Motorsportclubs Vellahn auf allen Veranstalter-Tagungen und Sportkommissions-Sitzungen präsent waren, hat sich gelohnt. Die Termine in der Vellahner Heide wurden bestätigt. Es ist ein Sportjahr 2019 herausgekommen, dass an Klasse keine Wünsche offen lässt.

DemoDen Anfang machen in schöner Gewohnheit die Geländesportler. Am 6. April steht die achte Auflage des ADAC Enduro-Heidepokals auf dem Programm. Die Organisatoren hoffen auf etwas bessere äußere Bedingungen als bei der „Schlammschlacht“ im Vorjahr. Sie rechnen wieder mit bis zu 200 Teilnehmern. Gefahren wird um Punkte für den ADAC Enduro-Cup, die norddeutsche Geländemeisterschaft beziehungsweise die Enduro-Landesmeisterschaft MV. Es wartet ein neues Strecken-Layout rund um das Vellahner Motorsportareal. Und auch die im Kampf gegen die Stoppuhr zu absolvierende Sonderprüfung wird die ein oder andere Veränderung bereit halten. Im vergangenen Jahr entschieden fünf Sekunden über den Sieg im Championat. Die war der Woltersdorfer Robert Riedel schneller als Topfavorit Björn Feldt. Der Abonnement-Gewinner wird sicher bestrebt sein, sich den Titel des Heidepokalsiegers zurückzuholen.

Eltermann und seine Mannen

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt Clubchef Andre Eltermann und seinen Mannen nicht. Nur sechs Wochen Vorbereitung müssen MC-Mitgliedern und Helfern genügen, um mit dem 37. Vellahner ADAC-Motocross einen weiteren Höhepunkt in der Vereinsgeschichte auf die Beine zu stellen. Dass sie dazu in der Lage sind, haben sie im Vorjahr bewiesen. Und so ist die Vorfreude groß, am 19. Mai erstmals die „Big Boys“, die Top-Fahrer der Open-Klasse, zum Kampf um die deutsche Meisterschaft in der Vellahner Heide begrüßen zu dürfen. Die EU-offen ausgeschriebene Prestigemeisterschaft des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) wird neben diversen ausländischen Gästen natürlich auch die nationale Elite nach Vellahn locken.

Bereits zum zweiten Mal werden in Vellahn Punkte für die deutsche Meisterschaft in der 125-ccm-Klasse vergeben. Im Vorjahr haderte man ein wenig damit, dass einige der besten deutschen Youngster parallel bei der Europameisterschaft in Lettland im Einsatz waren. Diesmal gibt es keine terminliche Überschneidung. Und so hofft der Veranstalter auf ein top besetztes Feld. Neben der sportlichen Klasse verspricht der Zweitakt-Sound einen wahren Schmaus für die Ohren.

Motorsport-Action vom Allerfeinsten

Weit mehr als nur ein Punkt im Rahmenprogramm werden die Senioren in der Klasse der über 37-Jährigen sein. Die Häufung an Landesmeistern und Heidepokalsiegern früherer Jahre lässt auch hier Motorsport-Action vom Allerfeinsten erwarten. Damit nicht genug. Die Vellahner haben in diesem Jahr noch mehr vor. Am 11. August werden die Teilnehmer der Hardenduro-Serie Germany anreisen. Offensichtlich haben sich die Macher dieser Serie an die großen Vellahner Enduro-X-Veranstaltungen erinnert und wollen nun ihren Veranstaltungskalender im Norden der Republik ausbauen. Über den gesamten Tag entwickelt sich ein spannendes Event. Nach und nach werden die Besten herausgefiltert, bis hin zu einem eindrucksvollen Finale. Auch hier treffen nationale Größen und internationale Gastfahrer aufeinander.

„Das ist ohne Frage ein strammes Programm. Aber wir freuen uns auf diese Aufgaben und über jede Menge Zuschauer sowie natürlich viele Fahrer der Spitzenklasse“, lädt der sportliche Leiter des MC Vellahn, Thomas Herr, schon jetzt alle Motorsport-Anhänger zu drei ereignisreichen Tagen in die Vellahner Heide ein.

Thomas Willmann


Quelle: https://www.svz.de/sport/lokaler-sport/lokaler-sport-hagenower-kreisblatt/Motorsport-Vellahn-Big-Boys-in-der-Heide-id22579322.html