In der Heide geht's wieder hoch her

Vellahner Motorsportler bereiten für September weitere Top-Veranstaltung vor / Auftakt am 4. April mit 9. Enduro-Heidepokal

Vellahn: Auch in diesem Jahr sollen die Motosportfans der Region in Vellahn wieder auf ihre Kosten kommen. Die,,Macher" des örtlichen Motorsportclubs haben sich mächtig ins Zeug gelegt und mit großem Zeitaufwand und etlichen tausend Kilometern auf dem Tacho für 2020 ein Programm auf die Beine gestellt, das sich einmal mehr sehen lassen kann. ,,Wir sind stets bemüht das Schema F von unserem Gelände in der Vellahner Heide fernzuhalten und mit Abwechslung zu glänzen. Ein absoluter Bestandteil unserer Veranstaltungen sollte mindestens eine Jugendklasse und dazu eines der DMSB-Prädikate mit internationalem Charme sein", formuliert der sportliche Leiter des MC Vellahn, Thomas Herr, die Ausrichtung seines Vereins. Natürlich sei man immer daran interessiert, auch den Fahrern aus den MV-Landesmeisterschaften die Chance zu geben, sich bei diesen Top-Veranstaltungen mit der hochkarätigen Konkurrenz zu messen.

Die besten Fahrer aus MV kommen

Ein kurzer Rückblick leitet zugleich den Ausblick ein. Der MC Vellahn konnte im vergangenen Oktober in Strasburg erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Titel des Mannschaftsmeister MV erkämpfen. ,,Verantwortlich" für diesen großen Erfolg waren Cato Nickel, Henry Pascal Kucz und Denny Wolter. Sie schufen damit die Grundlage für das 38. Vellahner ADAC Motocross. Gesetz der Serie verpflichtet sich der Sieger zur Durchführung der Meisterschaft in der kommenden Saison, und so entsenden die Motorsportclubs aus MV am 20. September ihre besten Fahrer zum Teamvergleich in die Vellahner Heide. Das ist aber noch längst nicht alles, was die Zuschauer an diesem Tag erwartet. Außerdem wird in Vellahn in der national und international top besetzten deutschen Meisterschaft Quad der Titelträger 2020 gekürt. Für einzigartigen Zweitaktsound sorgen in diesem Jahr die 85-ccm-Piloten im Kampf um DM-Punkte. Und vielleicht zählt hier sogar einer der Vellahner Akteure zu den Favoriten.

Dem hohen internationalen Standard genügen

Das ist aber noch Zukunftsmusik. Bis dahin warten auf die Vereinsmitglieder und Verantwortlichen noch jede Menge Arbeit und die ein oder andere Hürde, die zubewältigen ist. Die 1540 Meter lange Strecke und die örtlichen Gegebenheiten müssen sich der turnusmäßigen Prüfung durch den deutschen Motorsportbund unterziehen. Und man ist in Vellahn gewillt, dem hohen internationalen Standard zu genügen beziehungsweise weiter daran zu feilen, um zu bestehen. Dazu gehört eine weitere Verbesserung der Infrastruktur und vielleicht sogar schon ein neues Gesicht der Strecke. Was ansonsten spätestens 2021 in Angriff genommen werden soll.

Gespräche mit dem Bergbauamt laufen

Der erste Termin, den sich die Motorsportfans notieren können, ist der 4. April. Dann steigt die neunte Auflage des Vellahner Enduro-Heidepokals. Hier gibt es eine wesentliche Änderung. Der ADAC-Enduro-Cup mausert sich zum prädikaten Geländesport. Klassische Veranstaltungen wie die Vellahner Rundfahrt werden ab sofort mit den Klassikern der deutschen Meisterschaft im Kalender geführt. Alle anderen Mehrstunden-Enduros im ADAC-Enduro-Cross-Country-Cup. ,,Dieses Standing haben wir uns nach vier Jahren im AEC-Cup hart erarbeitet." Der Status geriet im vergangenen Jahr allerdings ernsthaft in Gefahr. Als den Vellahnern nämlich die Genehmigung zur Nutzung der benachbarten Kieskuhle entzogen wurde. Dank des Engagements des MC-Vorsitzenden André Eltermann und der Hamburger ADAC-Sportabteilung gab es zumindest wieder Gespräche mit dem Bergbauamt und so ist man optimistisch, den Geländesportlern Anfang April wieder ihr gewohntes Terrain präsentieren zu können.

Um alle Planungen umsetzen zu können, hofft der MC Vellahn auf eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit mit den genehmigenden Behörden, den Verbänden, der Gemeinde Vellahn und den Nachbargemeinden sowie auf die weitere Unterstützung durch seine Sponsoren.

Thomas Willmann & Thomas Herr


Quelle: https://www.svz.de/sport/lokaler-sport/lokaler-sport-hagenower-kreisblatt/Motorsportfans-kommen-in-der-Heide-wieder-auf-ihre-Kosten-id27225367.html

  • Erstellt am .